sozial relevantes gestalten

titelbild

GESTALTUNG

Online-Abendkurs  / 7 x mittwochs, ab 21. Juni 2023, 19 Uhr

Type Design:
Einführung in die Schriftgestaltung

Gestalten zwischen Kreativität und Konvention

Type Design / Onlinekurs

Ob individuell gestaltete Logotype, charakterstarker Displayfont oder eigenständig anmutende Hausschrift — die formale Intensität von Schrift und Schriftzügen eröffnet einen weiten und spannenden Raum der Ausdrucksmöglichkeiten und bietet Freiheiten in der visuellen, und besonders in der typografischen Gestaltung.

Zu Kursbeginn experimentieren wir mit Schreibwerkzeugen und blicken auf Drucktechniken, um den Ursprung der Gestalt unserer heutigen Leseschriften zu verstehen. Denn aus dieser formalen Entwicklung heraus entstanden die Konventionen, die in der Schriftgestaltung bedacht werden sollten, um leserliche Schriften zu entwerfen. Den Konventionen steht der gestalterische Freiraum gegenüber, aus dem heraus inhaltsbezogene, anwendungsbezogene und / oder formale Gestaltungsideen entwickelt werden können. Um eine Gestaltungsidee handwerklich gut auf die einzelnen Buchstabengruppen und schlussendlich auf den gesamten Schriftsatz zu übertragen, schauen wir nach Gemeinsamkeiten und notwendigen Unterschieden innerhalb des Alphabets. Und da die Arbeit mit Pfaden im Schriftdesign nicht wegzudenken ist, sollen hier die wichtigsten Tipps und Tricks beim Umsetzen der Formen helfen.

Der Kurs ist darauf ausgelegt, die Umsetzung eines eigenen — realen oder fiktiven — Projekts zu begleiten. Das kann der Entwurf eines Schriftzugs sein, der als Logo oder Slogan ein visuelles Erscheinungsbild ergänzt, oder der Entwurf einer Schrift, die beispielsweise als markanter Displayfont oder als individuell gestaltete Hausschrift Ihr Thema oder Projekt in die Welt trägt.


Themen des Kurses

Konventionen in der Schriftgestaltung
Konventionen sorgen für die Leserlichkeit von Schrift und ›regeln‹ die Form der Buchstaben, wie auch die Ausgestaltung der einzelnen Striche, aus denen sich die Buchstaben zusammensetzen. Schriftgestaltung bewegt sich entlang dieser Konventionen, kann sie jedoch neu interpretieren, an ihre Grenzen treiben oder gelegentlich gänzlich ignorieren.

Entwicklung einer Gestaltungsidee
Die Analyse der Parameter, die bei der Schriftgestaltung eine Rolle spielen — Proportion der Schrift, Schriftstärke und -weite, Duktus, Ausgestaltung von Serifen, An- und Abstrichen, usw. — regt zu formalen Ideen an. Das jeweilige Anwendungsgebiet, in dem die Schrift eingesetzt werden soll, steckt darüber hinaus Grenzen ab und setzt Bedingungen, die das Design erfüllen soll.

Vom Gestalten der Buchstaben zum Gestalten der Schrift
Um eine Idee konsequent auf ein Alphabet und einen gesamten Schriftsatz anzuwenden — sodass die einzelnen Zeichen später im Text gut zusammen arbeiten — ist es hilfreich, die Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten der Buchstabenformen und Zeichengruppen zu kennen.

Technische Umsetzung
Vor allem im letzten Abschnitt des Kurses geht es um die technische Umsetzung der Entwürfe: sinnvolles Anlegen von Pfaden, Spacing, Kerning & Co.


Der Kurs richtet sich an Menschen,

· die die Freiräume der grafischen Gestaltung durch eine Dimension erweitern und selbstbestimmt Texte gestalten wollen

· die ein konkretes Projekt professionell umsetzen wollen und sich dabei Unterstützung wünschen

· die Freude an Schrift, Schreiben, Text und Lesen haben und den Wow-Effekt erleben wollen Text in einer selbstentworfenen Schrift zu lesen

Gute Rahmenbedingungen für Ihre Teilnahme
Empfehlenswert ist Vorerfahrung in der Arbeit mit Pfaden und nach Möglichkeit direkt mit dem Schrifterstellungsprogramm Glyphs in den Kurs zu starten. Alternativ kann mit Adobe Illustrator, InDesign, Affinity Designer, Publisher gearbeitet werden, um Schriftzüge zu gestalten (und dabei auf die Möglichkeit verzichtet werden, eine Schriftdatei zu erstellen, die das Setzen von Text ermöglicht).
Für die Arbeit an Ihrem Projekt und an den Übungsaufgaben sollten Sie mindestens zwei Stunden Zeit zwischen den Kursterminen einplanen (gerne mehr, denn Schrift zu gestalten ist zeitintensiv).


Kursgebühren
eur 385,– inkl. 19% MWSt.

Termine
Mittwoch, 21. Juni 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 28. Juni 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 5. Juli 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 12. Juli 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 19. Juli 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 26. Juli 2023, 19–21 Uhr
Mittwoch, 2. August 2023, 19–21 Uhr

Inklusive Einzelcoaching (45 Min.)
zur individuellen Unterstützung bei der Arbeit an Ihrem Projekt, Termin nach Vereinbarung innerhalb von 3 Monaten nach Kursbeginn

Gruppengröße
mindestens 2, maximal 6 Personen

Veranstaltungsort
online via Zoom